Al Andalus Musik

Al Andalus Musik

Im Rahmen von 8. Orientalische Musik-Sommerkademie in Sulzburg entsteht zur Zeit eine CD Aufnahme. Im Rahmen der Proben und Aufnahmen dazu machen die Musiker, allesamt sind es Dozenten der Sommerakademie, an diesem Sonntag Abend einen Abstecher in den Kaiserstuhl und präsentieren einen Teil ihres Programmes.

Das Programm des Abends umfasst Musik aus der Regio der Al Andalus Musik, aus Algerien, Marokko und dem maurischen Spanien. Alle Musiker sind Profi’s und Spezialisten dieser Musik, die sie in einer Großen Vielfalt und Bandbreite präsentieren werden.
Im Einzelnen sind folgende Musiker beteiligt:

Naziha Azzouz, Gesang

Algerien / Lyon –

Naziha Azzouz wurde in Algerien geboren und kam im Alter von 12 Jahren nach Frankreich. Sie begann ihre Gesangsstudien im Stil der alten andalusischen Tradition und schon in jungen Jahren konzertierte sie Algerien Frankreich und Marokko sowie Großbritannien und Kanada.

Naziha arbeitete auch mit Gruppen zusammen, die Mittelaltermusik machen. Die französische Tageszeitung LE MONDE beschrieb ihre Stimme als „eine nicht alltägliche Stimme. Diese Stimme kommt aus dem Paradies“.

Imène Sahir, Violine, Kuitra & Gesang

Boufarik / Algerien

  • 1996 – 2004: Principal Soloist of the association El
    Djenadia of Boufarik city (Arab-Andalusian music,
    Algeria)
  • 2004-2008: principal soloist of the Dar El Gharna
    tia association of the city of Koléa (Algeria)
  • August 2008: Second prize won at the Chaâbi ( al
    gerian folk song) National Song Festival (a first in
    the chaâbi song contest) organised by the Algerian
    Ministry of Culture .
  • 2008
    • Principal Soloist of the Regional Andalusian Or
      chestra of Algiers
    • Principal Soloist of the Algerian National En
      semble of Andalusian Music
    • Principal Soloist of the Maghrebian Orchestra
      of Andalusian Music.
  • 2010: the integration of the women’s andalusian orchestra of
  • 2014: Professor and conductor of the association “El Ghoutia
    of the city of Chebli (Blida).
  • 2015: Soloist of the National Ensemble f Andalusian Music.

Sofia Labropoulou, Kanun
Griechenland / Budapest

her distinct sound and musical expression can built a bridge between folk, classical Ottoman and western Medieval music. She is a distinguished qanun player and composer based in Budapest. Sofia’ s most influential period has always been her studies and experiences in Istanbul (2003 – 2006) next to leading exponents of the instrument such as Ahmet Meter. Awarded with a diploma in Byzantine music, she studied piano, classical and folk percussion in Greece

Mohamad Fityan, Nay & Kawala
Damascus / Berlin

Er ist Komponist und Solist auf der Nay und der Kawala Flöte. Er studierte an der MusikHochschule in Damaskus (2004-2009) und war von 2003 bis 2013 Solist des Syrian Orchestra und der Syrian Jazz Big Band.

Seit 2014 arbeitet er außerdem mit dem Ensemble “Sarband” zusammen. Er gab bereits zahlreiche Nay Solo-Konzerte, 2015 beispielsweise beim World Cup Rennen in Dubai und mit der Bavarian Orchestra Group in München. Mohamad Fityan ist seit 2002 Solist diverser Orchester, Ensembles und Fusion Bands (French Mediterranean Orchestra, Fanfareduloup Orchestra Switzerland, Diwan der Kontinente, Ara-sham, Tamas, Madd Ensemble, Andalusian Tawshih, Haz’art Trio, etc.).

Samir Mansour, Aoud – Damascus / Stuttgart

arabische Laute ( Oud, Aoud ) und Gesang

Firas Hassan, Perkussion – Damascus / Belgien

wurde 1979 in Wadi Al Oyoun – Syrien geboren. Im Alter von 21 Jahren zog es Firas in den Libanon um dort seine Ausbildung am Lebanese Conservatory aufzunehmen, wo er 2006 seinen Abschluss machte. Direkt danach begann er am higher music institute von Damascus zu unterrichten.

2012 erhielt Firas ein Stipendium am Berklee College of Music, USA um dort seinen Master in Contemporary Studio Performance am Valencia Campus zu machen. Dort wurde er auch posthum für seine Entwicklung eines Curriculums für arabische Perkussionsinstrumente ausgezeichnet. 2014 wurde der erste Band dieser Methode fertig gestellt.
(FUNDAMANTAL MUSICAL LANGUGE ON DARBUKA).